Dr. Martin Luther in der Philatelie
Briefmarken zum Thema "Martin Luther"

Notgeld- Souvenirscheine mit Luthermotiv


Der 0-Euro-Schein ist ein von Richard Faille entwickelter Souvenir-Schein.

Er wird von der französischen Wertpapierdruckerei Oberthur Technologies mit einigen für Banknoten typischen Sicherheitsmerkmalen auf Sicherheitspapier gedruckt. Sie wurden von der Europäischen Zentralbank (EZB) genehmigt, sind mit dem aufgedruckten Nennwert von „0 Euro“ jedoch keine gültigen Zahlungsmittel. Die Scheine sind offiziell auch keine Banknoten, da sie von keiner Notenbank als Emittent ausgegeben werden. Durch die Auswahl der eingesetzten Merkmale und insbesondere die Farbe Lila können sie vor allem optisch nicht mit Zahlungsmitteln verwechselt werden. Einschlägige Testgeräte erkennen sie nicht als authentische Zahlungsmittel. Mit Prüfstiften reagiert das eingesetzte Sicherheitspapier nicht oder nur unterschwellig.

 

 

Stadt Brehna 1921

Krieg ist wie ein güldener Hamen, wenn man; Rechts: damit fischet gewinnet man nicht viel damit; Luthers Tischreden S. 387a;

Mitte: Dr. Martin Luther; Katharina v. Bora; Unten: Katharina von Bora – Luthers Frau - war etwa 4 Jahre lang im Kloster zu Brehna (etw. 1504-08)

Li/Re: 50 Pfennig; Li: dieser Schein ist einlösbar bei der Stadtsparkasse in Brehna. Er verliert seine Gültigkeit 1 Monat nach der öffentl. Ankündigung. Im Juli 1921. D. Magistrat; Unten: Notgeld der Stadt Brehna; Kunstanstalt H.F.Jütte, Leipzig



1921 Notgeld  Druck Grass. Barth & Comp. W. Friedrich - Breslau - Schlesische Luther Festspiele


Notgeld Serie EISENACH Thüringen Luther-Feier 1921 Wartburg

In der Wartburgstadt Eisenach erschien eine Serie, bestehend aus sechs 50-Pfennig-Scheinen, mit dem Aufdruck „Zum Gedächtnis an die Ankunft Dr. Martin Luthers auf Wartburg 4. Mai 1521“. Links ist die Wartburg, in der Mitte das Eisenacher Stadtwappen und rechts das Eisenacher Zentrum abgebildet. Unten sind die Unterschriften von Oberbürgermeister, Kämmerer und dem Wirklich Geheimen Rat Eisenachs zu sehen. Die Gültigkeit war bis 31. Mai 1921 beschränkt.

Die Rückseiten zeigen unterschiedliche Motive zu Luthers Wartburgaufenthalt.


 

Notgeld der Stadt Erfurt 1921
zur Erinnerung an die 400jährige Wiederkehr des Tages, an dem Luther auf der Reise zum Reichstage zu Worms in Erfurt weilte. 7. April 1521 - 7. April 1921. 5 Notgeld-Scheine über je 50 Pfennig

 

 

Notgeld der Stadt Erfurt; Erfurt, den 7. April 1921

Fünfzig; Dieser Gutschein wird von allen städtischen Kassen jederzeit in; Re: Zahlung genommen, er verliert seine Gültigkeit, wenn er (unten volle Breite) nicht innerhalb eines Monats nach öffentlicher Aufforderung des Magistrats zur Einlösung vorgelegt wird.; Notgeld der Stadt Erfurt; Erfurt, den 7. April 1921; der Magistrat; aufgedruckte Buchstabe: L; Unten im Rand: A. Hanf - Erfurt

 

Wittenberg 1922

Lutherhalle Wittenburg; Rundum: Dieser Gutschein ist nicht für den öffentlichen Verkehr bestimmt und bis zum 1.4.1922 bei d. Kasse d. Lutherhalle einlösbar. Entwurf A. Wessner-Collenbey


Notgeld, 1921 Mühlhausen Geldschein


Notgeld des Kreises Schweinitz 1921

Ausgabe- und Einlösungsstelle: Kreissparkasse in Herzberg (Elster); Herzberg 1.6.21; Der Kreisausschuß
Entwurf Hans Spitzmann

 

Wittenberg Stadtkassenschein 1920

Stadtkassenschein; Pf 50 Pf; G. 15952; einlösbar bis 31. Dezember 1920 bei der Stadtsparkasse Wittenberg; Der Magistrat; Wittenberg, den 10. Dezember 1920; Im Rand: J.C. König & Ebhart, Hannover


Notgeld Schmalkalden, Kreisherrschaft 1921

Gültig nur innerhalb des Kreises Herrschaft Schmalkalden; Darunter: Fünfzig Pfennig; Mitte in Medaillon: Der Kreis Herrschaft Schmalkalden verpflichtet sich zur Einlösung dieses Scheines bis zum 30. September 1922; Unten Li:Schmalkalden den 1. Juli 1921 (Nr 15183); Re: Kreisausschuß Der Vorsitzende; Ganz Unten: Gez. V. Kurt Jäckel. Druck von Feodor Wiltsch Schmalkalden


Notgeld Eisenach Luther 1921


1921 Eckartsberga 50 Pfennig Notgeld Serienschein Luther


1917 Notgeld 50 Pfennig Luther predigt unter der Lutherlinde


1922 WITTENBERG Lutherstadt 8 Scheine kompletter Satz zur Geschichte Banderole



1922 Städtenotgeld, Orlamünde aus der  Serie 1025.1a


Weiterführende Links:
Die Geschichte Martin Luthers zum deutschen Notgeld der Serienscheine.

0-Euro-Scheine


 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Instagram