Dr. Martin Luther in der Philatelie
Briefmarken zum Thema "Martin Luther"

Diese Seite wird noch erstellt.

Wir erstellen gerade Inhalte für diese Seite. Um unseren eigenen hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden benötigen wir hierfür noch etwas Zeit.

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!


Martin – Luther – Spieluhr von 1883

zum 400. Geburtstag vertrieben das Modell nach dem „Wormser Luther“ von Ernst Rietschel ohne Beschädigung, mit Schlüssel, spielt „Ein feste Burg“ und „Lobe den Herren“ Zinkguss in primärer Farbgebung, (Maße H 41,5 cm; Figur 26,5 cm)

Es gibt drei Modelle der Luther-Spieluhr. Luther als monumentale Gestalt, barhäuptig, die geschlossene Bibel in der Linken, darauf die zur Faust geballte Rechte; entsprechend dem Lutherbild des 19. Jahrhunderts bringt die Figur Dynamik, Unbeugsamkeit und Souveränität zum Ausdruck, die gangbare Spieluhr befindet sich im Sockel unter dem Sockel steht auf der hölzernen Bodenplatte.

Auf einem hohen Sockel steht Luther im Mantel mit einer Bibel in Händen. Die Darstellung folgt der von Ernst Rietschel (1804-1861) für das Wormser Reformationsdenkmal geschaffenen Lutherstatue. Der Guss wurde in großer Auflage hergestellt und nahm im Sockel meist eine Spieluhr auf. Anlass zur Entstehung war möglicherweise das Lutherjubiläum im Jahr 1883 (400. Geburtstag).

Der Sockel zeigt auf der Vorderseite den legendären Ausspruch Luthers auf dem Reichstag in Worms: "Hier stehe ich, ich kann nicht anders, Gott helfe mir Amen!" sowie die Bildnisse des Ulrich von Hutten und Franz von Sickingen; seitlich sind die Kirche zu Wittenberg und die Wartburg dargestellt; die Rückseite zeigt Bildnisse von Melanchthon und dem Kurfürsten Friedrich d. W.

BR Fernsehen Video: 





Martin Luther, 2010

Ottmar Hörl über seine Luther Skulptur

„Ich multipliziere Luthers Präsenz, sodass sich seine Ideen in Gestalt eines Symbolträgers in die ganze Welt verteilen können. Das mobile Luther­denkmal wird zum Lutherbotschafter. Man darf nicht vergessen, dass Luther in Bezug auf seine Schriften von einer ausgereiften Buchdruckkunst profi­tierte, also von der Möglichkeit der Verbreitung durch die Vervielfältigung. Die Lutherskulpturen sind als Anregung zu einer persönlichen und undogma­tischen Auseinandersetzung gedacht. Und jeder kann sich beteiligen ...“, so Ottmar Hörl.


Reformationsteddy Dr. Martin Luther 

Merkmale: wertvoller Mohairplüsch, klassische Holzwollfüllung, von Hand gestopft, Brummstimme, aufwendig gekleidet und mit genähter historischer Luther-Bibel Darstellung in der Hand 5-fach gegliedert, Arme, Beine und Kopf sind drehbar, durch  klassische Hart-Pappscheibengelenke mit dreieckiger HERMANN Halsmarke im Hinterkopf mit grünem HERMANN Anhängetikett, mit Echtheitszertifikat. Jeder Bär hat eine eigene, einmalige Nummer innerhalb der Limitierung.

Diese Nummer wird auch auf dem Zertifikat wiederholt. Größe: 40 cm Höhe der Limitierung in Stück: 500

500 Jahre Reformation, der Thesenanschlag am 31. Oktober 1517 am Hauptportal der Schlosskirche in Wittenberg läutet die Reformation ein. Made in Germany - Hergestellt in Deutschland


Playmobil-Luther

Der Playmobil-Luther ist eine von dem Zirndorfer Unternehmen Geobra Brandstätter seit Februar 2015 als Sonderfertigung des Systemspielzeugs Playmobil hergestellte 7,5 Zentimeter große Spielfigur aus Kunststoff, die den deutschen Reformator Martin Luther darstellt. Auftraggeber sind die Evangelische Kirche in Deutschland und die Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg. Das Spielzeug sollte als „Reformationsbotschafter“ der Vorbereitung auf das Reformationsjubiläum 2017 dienen.

Die 7,5 Zentimeter große Kunststofffigur mit beweglichen Händen, Armen, Beinen und Kopf entspricht in der Grundform dem Playmobil-Systemspielzeug. Sie zeigt einen lächelnden Mann mit schwarzem Talar und schwarzem Barett. In einer Hand hält sie einen weißen Federkiel, in der anderen eine aufgeschlagene Bibel. 

Martin Luther bleibt mit Abstand die meistverkaufte Playmobil-Einzelfigur. Bis Mitte 2017 wurden mehr als eine Million Figuren abgesetzt.



Martin Luther Handpuppe von Kumquats

Martin Luther ist gerne im vielfältigen Einsatz der Kirchengemeinden: Kindergottesdienst, Jugendgruppen, Religionsunterricht, Freizeiten, Altenheim, Maskottchen und Kinderchor. Dort gerne unterstützt von seiner Frau Käthe Luther und seinem Freund Philipp Melanchthon.

  • Größe: ca. 70 cm.
  • Gesicht und Hände aus Nickistoff.
  • Talar und Hut aus schwarzem Stoff.
  • Talar und Hose sind ausziehbar, unter dem Talar ist ein schwarzes Hemd.
  • Braune Augenfarbe.
  • Graue Haare.
  • Hände, Mund und Zunge spielbar.
  • Bei 30 Grad waschbar.
 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Instagram